Minimalismus & Boho – Sommertrend

Mit dem Sommer beginnt auch die Festival-Saison und irgendwie werden dann alle plötzlich ganz Boho-verrückt.
Traumfängerketten und Federschmuck sind allerdings gar nicht mein Stil. Mein Stil ist ein Mix aus Minimalismus und Boho / Grunge, sowas in der Richtung.
Dieser minimalistische Boho sieht für mich total sommerlich und entspannt aus.

1) Culottes. (H&M)
Dass Culottes vielseitig kombinierbar sind, wissen die meisten. Sie sind lässig weit und damit irgendwie Boho, aber auch sehr schlicht, ein Basic-Teil eben. Sie tummeln sich inzwischen einfach auf fast allen Fashionblogs herum, egal welcher Stilrichtung angehörend.
2) Der Streifen-Trend und der Croptop-Trend (SheIn)
Klar, Croptops sind super im Sommer und zu Streifen muss ich eigentlich nichts weiter sagen, oder?
3) Der geknüpfte Jeansrock (SheIn)
Der wieder-aufgetauchte Trend – „Jeansröcke trägt man jetzt so“
4) Spitzen-BHs / Soft-BHs (NewLook)
Unter leichten Sommertops lassen wir gerne ein wenig Spitze hervorblitzen, ob süß oder sexy, Spitzen-BHs geben dem Outfit den letzten Schliff.
5) Lace-Up-Balerinas (H&M)
Balerinas mochte ich noch nie. Und hohe Schuhe trage ich nicht. Diese Schuhe sind diee perfekte Alternative zu beidem, ob nun schick oder lässig. Man sieht sie seit letztem Sommer, aber vor allem seit diesem Jahr, überall auf Instagram, Pinterest und Co.
6) Das minimalistisch Boho-Kleid (MANGO)
Dieses wunderschöne weiße Kleid sieht sehr nach Boho und Festival aus, jedoch nicht zu aufdringlich. Sehr sommerlich und leicht, süß und minimalistisch.
7) Das Basic-Kleid (MANGO)
Länge, Farbe und Schnitt dieses Kleides sind perfekt, um dem „Kleinen Schwarzen“ im Kleiderschrank Konkurrenz zu machen. Mir gefällt die Länge super gut, ich mag Kleider nicht zu kurz. Die lässige Kombination hier im Bild, mit Bomberjacke und Sandalen würde ich mit Boho-tauglicher Halskette und Armband aufpimpen, und schon hätte man ein für mich typisches Outfit- minimalistisch mit einem Hauch von Boho und sogar Grunge (Bomberjacke)
8) Der Lace-Up-Body (H&M)
Ich persönlich bin ein großer Fan des Lace-Up-Trends. Auch Bodys sind wieder total in. Zu so einem Teil braucht man keinen Schmuck mehr- ich würde es zu einem sonst eher schlichten, vielleicht sogar schicken Outfit kombinieren
9) Kristallketten! (H&M)
Ich liebe solche Kristallketten! Sie werten jedes noch so langweilige Outfit auf und sind für mich im Alltag schon sowas wie mein Marken-Zeichen geworden. Ich liebe es, sie zu ansonsten sehr minimalistischen Outfits zu kombinieren, das ist genau mein Stil.
10) Pantoletten bzw Birkenstock-Lookalikes (H&M)
Bei solchen Schuhen spalten sich die Meinungen sehr. Ich finde die Treter super lässig und trage sie im Sommer ständig. Grade Birkenstocks können sehr „öko“ sein, aber richtig kombiniert können sie für mich auch sehr clean aussehen.
11) Der Zweiteiler (SheIn)
Weiß jemand, wie solche Muster genannt werden ? Zweiteiler von dieser Art gibt es momentan in vielen Online-Shops wie SheIn und Co zu kaufen. Ich finde sie super cool (vor allem, wenn man sich keine großen Gedanken um ein schönes Outfit machen will), aber zugesagt hat mir vor allem dieser hier, da er schwarz-weiß ist und das Muster somit nicht zu aufdringlich.
12) Schulterfrei, Rückenfrei, mit Zier-Bändern. (MANGO)
Schulterfrei ist jetzt seehr modern. Rückenfrei ist auch nicht schlecht. Und Jumpsuits liebe ich. Solche Zierbänder, ob am Dekolleté oder Rückenausschnitt, haben einen ähnlichen Effekt wie die Spitzen-BHs, die extra ein wenig zu sehen sind. Ein bisschen, als würde man ein weiteres Accessoire tragen, dass dem Outfit einen Hauch von Boho verleiht.

Ich hoffe, dass euch der Post gefallen hat, ich dem ein oder anderen vielleicht ein wenig Inspiration gegeben habe und ihr mir verzeiht, dass meine Texte teilweise wahrscheinlich sinnlos sind.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende ☼
MAIKIE

60 Gedanken zu „Minimalismus & Boho – Sommertrend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*